Fachseminar Katholische Religion

am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Kreuzweg für Kinder 2017

In der Mitte lagen unterschiedliche Gegenstände, die die Kinder aus ihrem Alltag kennen, wie ein dicker Stein, Deutschlandfähnchen, Nägel, Erste-Hilfe-Set, frisches Brot oder Stroh

. Kreuzweg

Jeder durfte sich ein Ding aussuchen, mit dem er oder sie schon mal etwas erlebt hat. So kamen wir zu Beginn ins Gespräch über jubelnde Fußballfans, den Papa, der ein Pflaster aufklebt und tröstet oder den dreckigen Käfig des Kaninchens.

Eine Körperübung leitete dann über zum Thema „Kreuz“: Die Kinder wurden angeleitet, erst ihre aufrechte Haltung zu spüren und dann ihren rechten und linken Nachbarn zu begrüßen. Dann standen sie sich mit ausgestreckten Armen gegenüber und stellten fest, dass ihr Körper ein Kreuz bildete. Diese Kreuzlinien weisen auf die Grundhaltung der Christen hin: In der Ausrichtung zu Gott (Blick nach oben) den Mitmenschen wahrnehmen (Blick zur Seite).

Kreuzweg

Schnell war ein großes Kreuz aus Papier auf den Boden gelegt. Der weitere Ablauf des Kreuzwegs war den älteren Kindern schon gut bekannt. Wir gingen die einzelnen Stationen des Lebens Jesu von der Geburt bis zum Tod und der Auferstehung nach. An jeder Station wurden die Gegenstände des Alltags mit dem Leben Jesu in Verbindung gebracht, ein Licht entzündet und ein Liedvers gesungen. Schön zu beobachten, wie die Kinder schon bald Verantwortung übernahmen und selbständig das Legen der einzelnen Stationen vorbereiteten.

Kreuzweg

Zum Abschluss wurden fleißig Kreuze aus Haselnussstecken gebunden.